natürlich genießen und gesund leben
 

Ganz klar: Ich bin ein Genussmensch und war es schon immer!!!

Und natürlich gehören für mich zum Genuss auch Köstlichkeiten auf dem Speiseteller – auch das schon immer.

Aber aufgewachsen mit gelber und weißer Tannen-Brause (wer kennt die noch?), der gutbürgerlichen Küche meiner Mutter und einer ausgeprägten Schokoladensucht habe ich lange Zeit nichts über gesunde Ernährung gewusst.

Ein ständiges Gewichtsauf- und ab begleitet von allerlei Diäten (inklusive Babymilch-Diät, Diät-Shakes und Punktezählen bei den Weight Watchers) waren die Folge. Die Ernährungsempfehlungen wurden im Laufe der Jahre immer vielfältiger und das Ende der Empfehlungen ist auch heute noch lange nicht erreicht. Es gibt keine Zeitschrift, die sich nicht mit den aktuellsten Ernährungstrends und Gesundheitstipps auseinandersetzt, die Kochbuchregale nehmen in den Buchhandlungen immer mehr Raum in Anspruch und gleich nebenan stehen die Expertentipps von Ärzt*innen, Sportler*innen, Fitnessgurus und Menschen, die endlich ihr Wunschgewicht erreicht haben.

Je älter ich wurde, desto mehr wuchs der Wunsch in mir, möglichst lange gesund zu bleiben, um mein Leben möglichst lange genießen zu können (wie gesagt: Ich bin ein Genussmensch!).

Da sind natürlich die sogenannten Alters- und Verschleißerkrankungen wie u. a. Bluthochdruck, Arthrose, Gicht und Diabetes ziemlich lästig und ich begann mich zu fragen, ob ich mich dem für mich bestimmtem Schicksal ergeben muss oder ob ich nicht doch auch etwas für mich tun kann.

Auf diesem Weg bin ich dann zur vitalstoffreichen Vollwertkost gekommen (ja, ich weiß, das klingt staubtrocken und nüchtern und nicht so hipp wie "Glyx", "paleo" oder "low carb" – tatsächlich handelt es sich dabei jedoch um nichts anderes, als das heute so vielfach gehypte SUPERFOOD! Ich finde aber, man darf bei gutem Essen auch gerne in der Landessprache bleiben und kann trotzdem über den Tellerrand gucken).

Der Grundstein für die Vollwertkost wurde bei mir bereits in den 90er Jahren in einem VHS-Kurs gelegt. Daran erinnernd habe ich mich dann vor einigen Jahren gründlicher mit dem Thema Ernährung und Gesundheit auseinandergesetzt und schließlich in den Jahren 2017 – 2018 eine Ausbildung zur Gesundheitsberaterin GGB gemacht.

Der Gründer der Gesellschaft für Gesundheitsberatung, Ernährungspionier und Ganzheitsarzt Dr. Bruker, hat die Zusammenhänge von Ernährung und Zivilisationskrankheiten in seinem Buch "Unsere Nahrung – unser Schicksal" eindrücklich, anschaulich und auch für medizinische Laien leicht verständlich erklärt. Man kann eine gesunde Ernährung auf einen ganz einfachen Nenner bringen: "Lasst eure Nahrung so natürlich wie möglich" (Zitat Prof. Dr. W. Kollath) – das ist seither mein Leitmotiv! Und was lag da näher als meine Internetseite auch genau so zu benennen? Natürlich und genussvoll - so soll eine gesunde Ernährungs- und Lebensweise sein.

 
 
 
 
E-Mail
Anruf